Das Lemperhaus… Kochschule & Eventlocation

Wir lieben gutes Essen... Sie auch?

Mit nur wenigen Klicks kreieren Sie ihre individuelle Veranstaltung im Lemperhaus Münster

previous arrow
next arrow
Slider

Liebe Kunden, Freunde und Genussliebhaber, aus gegebenem Anlass bleibt das Lemperhaus vorerst geschlossen.

Wir nutzen die Zeit für neue Ideen, liegengebliebenes aufzuarbeiten und bereiten alles vor,
für den Tag, wenn wir alles überstanden haben und wieder persönlich für Sie/ Euch da sein dürfen!

In dieser Zeit sind wir aber weiterhin digital mit unserer Genuss Plattform www.genusskaufhaus.de für Sie/Euch da.

Dort gibt es unsere Produkte und die unserer Partner, die wir mit unserer Plattform unterstützen,
und dort bestellt werden können.

Es gibt Geschichten vom Kulturfarmer Matthias Grenda und Informationen gegen den “Quarantänekoller”.
Wir zeigen Euch schöne Rezepte mit korrespondieren Getränken für den Genuss zu Hause.

Wir wünschen Ihnen und Euch, bleibt gesund, wachsam und hilfsbereit!

Und alles wird nicht gut, aber es wird besser, eben bewusst & besser!

Alles Liebe Euer Team vom Genusskaufhaus

Genussgedanken von Matthias Grenda


Genuss ist zuerst einmal eine Kopfsache und braucht ein Bewusstsein für Dinge oder auch Gedanken, die schön sind und mir gut tun.
Gerade in Ausnahmesituationen, wie momentan durch den Corona Virus verursacht, sollte jeder die empfohlene Einschränkung sozialer Kontakte für aufbauende Genussgedanken nutzen.
Doch es soll nicht nur beim Denken bleiben. Vieles lässt sich zuhause, ob nun alleine oder mit dem Partner, der Familie, umsetzen und hilft, diese ungewöhnliche Herausforderung zu bestehen,
aber auch positives für die Zukunft daraus mitzunehmen.
Der Blick in die Vergangenheit dient dabei als Entscheidungsgrundlage für das Heute und Morgen.
Nutz es!


Matthias Grenda

Kulturfarmer

Matthias Grenda ist Kulturfarmer, also ein Pfleger der geistigen Güter

Matthias Grenda als Kulturfarmer ist natürlich kein Farmer, also Landwirt, auch wenn er ebenso sät und im besten Fall erntet. Der Kulturfarmer pflegt die geistigen Güter, die unsere Kultur hervorbringt und uns Menschen damit die Bedeutsamkeit des Lebens vor Augen führt. In diesem Sinne betreibt der Kulturfarmer eine Urproduktion, er liefert wichtige Rohstoffe geistiger und kultureller Auseinandersetzung.

Kultur (von lateinisch cultura: „Bearbeitung“, „Pflege“, „Ackerbau“) bezeichnet im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur. Kultur kann aber auch ein System von Regeln und Gewohnheiten bedeuten, die das Zusammenleben und Verhalten von Menschen leiten und sie zu einer Zivilisation werden lassen.

Als Zivilisation (von lateinisch civis: „römischer Volksangehöriger“, „Städter“, seit dem Hochmittelalter „Bürger“) wird eine menschliche Gesellschaft bezeichnet, bei der die sozialen und materiellen Lebensbedingungen durch technischen und wissenschaftlichen Fortschritt ermöglicht und von Politik und Wissenschaft geschaffen wird. Kennzeichen für Zivilisation sind die Staatenbildung, hierarchische Gesellschaftsstrukturen, ein hohes Maß an Urbanisierung und eine sehr weitgehende Spezialisierung und Arbeitsteilung.

Wilhelm von Humboldt sagte einmal dazu: „Bildung und Entwicklung der Persönlichkeit sind Momente der Kultur, während rein praktische und technische Dinge dem Bereich der Zivilisation zugehören.“

Der Kulturfarmer beschäftigt sich mit dem einzelnen Menschen und mit dem, was ihn oder sie bewegt, motiviert oder auch zweifeln lässt. Der Kulturfarmer selbst lebt auf dem Land und betrachtet die Bildung und Entwicklung der Persönlichkeit im Zuge des zivilisatorischen Wandels. Der Kulturfarmer ist im besten Wortsinne also ein Pfleger der geistigen Güter.

Prickel Lounge

Save the Date: Nächste Prickel-Lounge Spezial am Samstag, den 07. März zwischen 12 und 22 Uhr

 

 

Schaut vorbei, auf ein Gläschen oder auch ein Fläschchen…

Gerne nehmen wir vorab Anmeldungen entgegen…

events

Veranstaltungshighlights für das 1. Quartal 2020:

 

 

Veranstaltungen finden entweder im Feinkunsthaus oder Lemperhaus statt, liegen beide direkt nebeneinander.

Tretet ein, kommt vorbei und begleitet uns auf dieser fantastischen Reise namens Leben.

Build your Event

Genießen Sie unvergessliche Stunden im Lemperhaus Münster…

Mit nur wenigen Klicks kreieren Sie ihre ganz individuelle Veranstaltung im Lemperhaus Münster.

Ob Familien-, Privat-, Firmen-, Vereins-, Gruppenevent – eine unvergessliche Veranstaltung für
Freunde, Verwandte, Kollegen, Vereinsmitglieder.

Über uns …

Mitten in Münsters wunderschöner Altstadt im Kuh (Cool) viertel steht unsere Kochschule und Eventlocation. Das denkmalgeschützte Gebäude ist ca. 300 Jahre alt und ein sogenanntes Langhaus. Mit einer modernen Küche und dem Charme aus alten Zeiten, können Sie bei uns Ihr individuelles Event mit Ihren Freunden, Kollegen oder Ihrer Familie erleben.

Wir, das sind die Köche, der Service und die Organisation, wir möchten hier einen Ort schaffen, wo der Respekt und die Freude am Genuss nachhaltiger Produkte mit Tradition und Geschichte im Vordergrund steht. Dafür haben wir starke Partner mit hochwertigen und köstlichen Bio Produkten nicht nur aus der Region! Diese Unternehmen stehen für Werte, traditionelle Herstellung und Nachhaltigkeit!

Edle Liköre und Spirituosen der Destillerie DwerstegFriedensreiter Bräu mit drei verschiedenen Sorten aus historischen Getreidesaaten gebraut, sowie Ökoweine von Naturian, passen genau in unser Konzept. Hier schließt sich der Kreis vom ehemaligen Landhandel Lemper.

Unser Brot liefert Tollkötter und die Lebensmittel beziehen wir soweit es geht aus der Region.

Genießen Sie mit uns!

Das Duft Menü!

Gaumenfreund trifft Supernase am 13.03.2020!

Am Freitag, den 13. März 2020 findet eine außergewöhnliche Premiere im Lemperhaus auf der Jüdefelderstraße in Münsters Kuhviertel statt. Kulinarik Künstler Ralf Küster und Master Parfümeur Frank „The Nose“ Rittler kredenzen ein Duft Menü der Spitzenklasse.

Die Nase schmeckt mehr als die Zunge!

Da die Zunge mit ihrer groben Geschmackseinteilung nicht fähig wäre, aus einem leckeren Essen ein regelrechtes Erlebnis zu zaubern, übernimmt die Nase die Feinarbeit mit ihren Millionen von Riechzellen. Wenn wir etwas essen, steigen die Aromamoleküle von der Mundhöhle aus in die Nase und lösen dort Impulse aus, die direkt an das Gehirn gesendet werden. Wir riechen das Essen also beim Kauen. Über den Geruch von Essen entscheiden wir auch, ob es uns schmeckt. Dafür muss es noch gar nicht im Mund angekommen sein, es reicht schon, wenn der Geruch vom Kochtopf aus in die Nase steigt.

Am Freitag, den 13. März verzaubern Euch Ralf Küster und Frank „The Nose“ Rittler mit einem außergewöhnlichen Experiment, einem 5 Gänge Duft Menü mit korrespondierenden Getränken, also einem Pairing von Essen, Trinken und Düften.

Ralf Küster hat viele Jahre in der Top-Gastronomie als Küchenchef gearbeitet, zuletzt in der Villa Medici, bevor er sich als Privatkoch selbstständig machte und heute „der“ Koch im Lemperhaus ist. Frank „The Nose“ Rittler lebt und arbeitet für eines der weltweit führenden Duft-Unternehmen in Amsterdam und hat schon für alle großen und namhaften Marken Parfüms kreiert.

Dazu „The Nose“ selbst: „Als einer von wenigen Master Parfümeuren weltweit bin ich mit nun 29 Jahren Erfahrung in der Duftwelt immer noch auf der Suche nach neuen Gerüchen, Düften und Herausforderungen. Meine Arbeiten haben mich in über 50 Länder geführt, und ich freue mich auf hoffentlich noch viele neue Eindrücke und Entdeckungen.“

Im Lemperhaus stellt sich die Supernase dem Kulinarik Künstler und damit einer neuen Herausforderung. Seid dabei und erlebt diesen außergewöhnlichen Abend mit zwei Meistern der Sinne. Inklusive sicherlich der einen oder anderen Anekdote aus der Welt der Düfte.

Das Duft Menü:
5 Gänge Duft Menü mit korrespondierenden Getränken

pro Person:
150,00 €

Sie werden zu unserer Seite https://genusskaufhaus.de weitergeleitet!

Fernost zu Gast in Münster

Am Samstag, den 28. März findet ab 19 Uhr ein kulinarisches Highlight statt:

Die Japanerin Risa Nagahama kocht zusammen mit Ralf Küster ein eurasisches Genusserlebnis der Extraklasse

Die Nase schmeckt mehr als die Zunge!

Meistens sind es die einfachen Dinge, die am besten schmecken. Risa Nagahama verbindet japanische, französische und deutsche Einflüsse zu einer verblüffend einfachen, köstlichen und sehr bekömmlichen Küche.

Ralf Küster hat viele Jahre in der Top-Gastronomie als Küchenchef gearbeitet, zuletzt in der Villa Medici, bevor er sich als Privatkoch selbstständig machte und heute „der“ Koch im Lemperhaus ist.

Risa Nagahama wurde 1983 in Tokyo geboren. Mit 23 Jahren zog sie nach Paris und arbeitete im bekanntesten japanischen Restaurant der Stadt. 2007 begegnete sie durch Zufall dem Fotografen Joerg Lehmann in einem Café. Nach vier gemeinsamen Jahren in Paris, arbeiten sie nun zusammen in ihrem Fotostudio in Berlin, wobei Risa ihre Leidenschaft zum Kochen entdeckte.

 

Das Fernost zu Gast in Münster Menü:
5 Gänge Duft Menü mit korrespondierenden Getränken

pro Person:
150,00 €

Sie werden zu unserer Seite https://genusskaufhaus.de weitergeleitet!

Das Team

Experten

Ralf Küster

Ralf-Kuester-II

Leon Scharte

Leon-II_rund

Matthias Grenda / Prickel Lounge

team_grenda